Galileo-Training

Galileo-Training: In der Knetbank empfehlen wir, vor der jeweiligen endermologischen Cellulite-Behandlung ein 10- bis 30-minütiges Galileo-Muskeltraining durchzuführen. Das Vibrationstraining entschlackt und strafft das Bindegewebe und regt den Stoffwechsel in der Haut an. Die Kombination des Trainings mit Endermologie führt zu einem besonders raschen Behandlungserfolg.

Nebenbei führt das Galileo-Training zu zahlreichen weiteren günstigen Effekten. Denn das Galileo-Training kann

  • die Hirnaktivität und die Mobilität von Schlaganfallpatienten steigern,
  • das Sturzrisiko im Alter verringern,
  • Rückenschmerzen und Entzündungsparameter reduzieren,
  • das Immunsystem stärken,
  • die Knochendichte an Hüfte und Wirbelsäule verbessern,
  • und einiges mehr.

Deshalb wird das Gerät für unterschiedlichste medizinische Behandlungszwecke eingesetzt.

Das Galileo-Trainingsgerätes baut auf dem natürlichen Bewegungsablauf auf: Die Vibrationen verursachen ein Kippen des Beckens wie beim Gehen, jedoch in deutlich rascherer Wiederholung. Zum Ausgleich reagiert der Körper mit rhythmischen Muskelkontraktionen im Wechsel zwischen linker und rechter Körperhälfte. Diese Muskelkontraktionen erfolgen ab einer Frequenz von ca. 10 Hertz nicht willentlich, sondern reflexgesteuert. In der Folge wird die Muskulatur in Beinen, Bauch und Rücken bis hinauf in den Rumpf aktiviert.

Die Vibrationen auf der Galileo-Therapieplattform sind individuell anpassbar: Sowohl die Stärke (Amplitude) als auch die Häufigkeit (Frequenz) lassen sich variieren. In der Knetbank erstellen wir ein Trainingsprogramm, das an Ihren Bedürfnissen ausgerichtet ist. Mit Ihrem Fortschritt passen wir das Programm an.

Auf dem zugehörigen (und grossauflösenden) Galileo-Bildschirm begleitet Sie eine Trainerin durch Ihr Programm. Sie zeigt Ihnen, welche Übungen wie Kniebeugen, Stehen-auf-Zehenspitzen oder Beckenwippen gerade anstehen.

Weil die Vibrationen sehr intensiv sind, gibt es nach jeder ca. einminütigen Trainingseinheit eine ähnlich lange Pause. So können Sie sich mental und körperlich auf den jeweils folgenden Schritt vorbereiten.

Die maximale tägliche Trainingsdauer beträgt 30 Minuten. Aber auch kürzere Trainingszeiten zeigen positive Effekte in verschiedener Hinsicht.